Soapbox

Holt ihr den Sieg?

Red Bull
Seifenkistenrennen 2017.

Lausanne, 10. September

Galerie

Inspiration pur! Diese verrückten Kisten waren schon am Start.

Hier entlang

goggles

Jetzt bewerben!

Bestellt die Bewerbungsunterlagen und macht euch an den Bauplan.

Hier entlang

goggles

Zeig dich!

Sprich mit
#redbullcaissesasavon
auf Facebook, Twitter
und Instagram mit.

Hier entlang

goggles
bar
wall
classroom tape measure

Stürze dich ins verrückteste Rennen deines Lebens.

Über Red Bull
Seifenkistenrennen

Red Bull Seifenkistenrennen ist das einzigartige Rennen, in dem mutige Piloten in selbstgebauten Seifenkisten eine steile Rennstrecke runterrasen. Alle Kisten sind handgemacht und werden nicht durch Benzin oder Diesel, sondern durch Mut, Entschlossenheit und Teamgeist angetrieben. Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Im Gegenteil: Je kreativer die Seifenkiste, wie lustiger die Performance beim Start, desto mehr Punkte heimst das Team ein. Wer dann auch noch möglichst schnell im Ziel ist, hat beste Chancen auf den Sieg.
Über 100 Seifenkistenrennen hat Red Bull rund um den Globus schon verantstaltet. Die ersten Piloten rasten im Jahr 2000 in Brüssel ins Ziel. Auch in der Schweiz geht mit dem Red Bull Seifenkistenrennen 2017 die dritte Schweizer Ausgabe über die Bühne. Für Lausanne ist es ein Heimspiel: Nachdem 2002 unerschrockene Piloten in tollen Kisten in Bern um die Wette gefahren sind, erfreuten sich 2005 die Westschweizer über fulminante Starts, spektakuläre Crashs und überglückliche Sieger.

Die Regeln

1

Sicherheit

2

Seifenkiste

3

Team

Alle Fahrer – und das ist nur zu eurer Sicherheit – dürfen mit dem
Fahrzeug nicht so verbunden sein, dass sie es nicht sofort verlassen
könnten. Also: Festschweissen, ankleben oder festnageln der Fahrer verboten.

Sämtliche Kostüme müssen so entworfen sein, dass sie sich weder im
Fahrzeug verheddern noch die Sicht des Fahrers beeinträchtigen.

Ebenfalls zur eigenen Sicherheit besteht für Pilot und Co-Pilot
Helmpflicht.

Ausserdem heisst es ganz klar „don’t drink and drive“ –
alkoholisierte Teams erhalten keine Starterlaubnis.

Irgendwie auch eine Frage der Ehre: Vorgefertigte oder
nur umgebaute Fahrzeuge wie tiefergelegte Tretautos sind
nicht erlaubt.

Masse der Seifenkiste:
Höhe: max. 2.5m
Breite: max.2m
Länge: max. 5m
Gewicht: 80kg exkl. Pilot und Co-Pilot

Falls eure Seifenkiste nach dem Rennen nicht im örtlichen
Design-Museum landet, sucht bitte die Materialien mit
Bedacht aus. Der Umwelt zuliebe.

Seifenkisten kennen nur einen Antrieb: die Schwerkraft.
Unzulässig sind fremde Kraftquellen oder Kraftspeicher
(Gummischleudern, Raketenantrieb etc.).

Feuerwerk und Rauch sind nicht erlaubt.

Egal wie lustig eure Konstruktion aussieht, bei der Bereifung verstehen wir keinen Spass:
Luftbereifung mit mindestens 2 cm Breite ist Pflicht. Ebenso eine voll funktionierende Lenkung und gute Bremsen.

Partnernennungen im Team-Namen sind zugelassen. Ausnahme: Keine Nennungen aus dem Bereich der Energy Drinks.
Fremde Werbeaufschriften auf der Bekleidung der Seifenkiste sind erlaubt. Auf dem Gefährt dürfen fremde Werbeaufschriften max. 1 x 40x40cm und 2 x 20x20cm betragen. Der Veranstalter trägt keinerlei Verpflichtungen gegenüber den von den Teams eigens für das Red Bull Seifenkistenrennen gewonnenen Team-Sponsoren.

Werbung, die gegen die nationalen Gesetze, gegen den guten Geschmack und das sittliche Empfinden verstösst, ist nicht erlaubt.

Die Seifenkiste muss am Sonntag 10. September um 10.00 Uhr fertig aufgebaut sein. Danach folgt die technische Abnahme durch uns.

Weil wir jugendlichen Leichtsinn
natürlich nicht unterstützen können, beträgt das Mindestalter für Pilot und Co-Pilot 18 Jahre. Die anderen Teammitglieder, von denen weniger sittliche Reife verlangt wird, müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Ein Team besteht aus max. 5 Personen.

Die Teams werden nach drei Kriterien bewertet:
Performance, Kreativität und Geschwindigkeit zählen gleichermassen.

Jeder Fahrer kann mit Co-Piloten starten, muss aber nicht. Allerdings ist so ein Beifahrer nicht nur als zusätzlicher Ballast ratsam, sondern auch um zu navigieren oder unterwegs den richtigen Radiosender zu suchen.

Die Boxencrew darf die Seifenkiste anschieben – allerdings nur bis zur Startlinie. Sobald sie überquert ist, wird nur noch zugeschaut und
angefeuert.

Noch Fragen?

FAQ

Mindestalter

Weil wir jugendlichen Leichtsinn natürlich nicht unterstützen können, beträgt das Mindestalter für Pilot und Co-Pilot 18 Jahre. Die anderen Teammitglieder, von denen weniger sittliche Reife verlangt wird, müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Anzahl Personen im Team

Ein Team besteht aus max. 5 Personen.

Angaben zur Strecke

Die Strecke ist rund 430m lang und hat ein Gefälle von ca. 8%.

Masse der Seifenkiste

Höhe: max. 2.5m
Breite: max.2m
Länge: max. 5m
Gewicht: 80kg exkl. Pilot und Co-Pilot

Konstruktion der Seifenkiste

Irgendwie auch eine Frage der Ehre: Vorgefertigte oder
nur umgebaute Fahrzeuge wie tiefergelegte Tretautos sind
nicht erlaubt.

Bewertung

Die Teams werden nach drei Kriterien bewertet:
Performance, Kreativität und Geschwindigkeit zählen gleichermassen.

Antrieb

Seifenkisten kennen nur einen Antrieb: die Schwerkraft.
Unzulässig sind fremde Kraftquellen oder Kraftspeicher
(Gummischleudern, Raketenantrieb etc.).

Bereifung

Egal wie lustig eure Konstruktion aussieht, bei der Bereifung verstehen wir keinen Spass:
Luftbereifung mit mindestens 2 cm Breite ist Pflicht. Ebenso eine voll funktionierende Lenkung und gute Bremsen.

Fahrer, Beifahrer & Bodencrew

Jeder Fahrer kann mit Co-Piloten starten, muss aber nicht. Allerdings ist so ein Beifahrer nicht nur als zusätzlicher Ballast ratsam, sondern auch um zu navigieren oder unterwegs den richtigen Radiosender zu suchen.

Die Boxencrew darf die Seifenkiste anschieben – allerdings nur bis
zur Startlinie. Sobald sie überquert ist, wird nur noch zugeschaut und
angefeuert.

Performance

30 Sekunden lang

Einsendeschluss

02. Juni 2017 an folgende Adresse:
Red Bull AG
Red Bull Seifenkistenrennen
Poststrasse 3
6341 Baar

Technische Abnahme

Die Seifenkiste muss am Sonntag 10. September um 10.00 Uhr fertig aufgebaut sein. Danach folgt die technische Abnahme durch uns.

Zuteilung der Startnummer

Samstag: per Zufallsprinzip
Sonntag: restliche Nummern per Zufallsprinzip

Für alle tollkühnen, mutigen Piloten und ihre Crew.

guys brush ruler

Lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Bewerbung

2

Postkarte

Red Bull AG, Poststrasse 3,
6341 Baar

Schickt uns
eine E-Mail

mit eurer Adresse und wir senden euch das Bewerbungspaket zu.

Schickt uns eine Postkarte

mit eurer Adresse und wir senden euch das Bewerbungspaket zu.

wrench screws screws cloud

Bleibt auf dem Laufenden.

News

29/03/2017

Die verrückten Boliden kommen zurück nach Lausanne

Mittwoch 29. März 2017

Die verrückten Boliden kommen zurück nach Lausanne

Am Sonntag, 10. September 2017 ist es wieder so weit: Das Red Bull Seifenkistenrennen kommt nach 12 Jahren zurück in die Schweiz. Diesmal rasen die Hobbypiloten in Lausanne über die Rennstrecke Richtung Genfersee. Die Bewerbungsphase für kreative Bastler läuft ab sofort. 70 Teams aus der ganzen Schweiz werden am Start sein.

Das Red Bull Seifenkistenrennen ist das einzigartige Rennen, bei dem mutige Piloten in selbstgebauten Seifenkisten eine steile Rennstrecke runterrasen. Alle Kisten sind handgemacht und werden nicht durch Benzin oder Diesel, sondern durch Mut, Entschlossenheit und Teamgeist angetrieben. Die Strecke hat es in sich: Gestartet wird auf der Avenue d’Ouchy 45. Durch Kurven und über Hürden führt die Strecke über 430 Meter bis zum Ziel, dem Château d’Ouchy. Der Startschuss fällt um 13 Uhr.

Das braucht es fürs Siegerpodest

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: die rasende Fledermaus, die gut in der Kurve liegende, fahrende Banane oder die bunte Hochzeitstorte. Es gibt einzig Regeln für die Fairness und Sicherheit: Die Teams müssen aus fünf Personen bestehen, maximal zwei davon sitzen in der Seifenkiste. Und alle Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Eine ausgefallene Rennmaschine alleine genügt aber nicht zum Sieg. Die Jury vor Ort bewertet die Hobbypiloten in den Kriterien Kreativität, Darbietung und Zeit gleichermassen. Massgebend für die Punkte in Originalität und Darbietung sind die Konstruktion der Seifenkiste sowie die Darbietung kurz vor dem Start. Aber bei allem Spass an der Performance: Das Ziel ist und bleibt, möglichst schnell ins Ziel zu kommen.

Die Geschichte der Hobby-Boliden

Wer hier startet, reiht sich ein in eine lange und bunte Geschichte der Red Bull Seifenkistenrennen. Über 100 Rennen rund um den Globus haben bis jetzt stattgefunden. Die ersten Piloten rasten im Jahr 2000 in Brüssel ins Ziel. Auch in der Schweiz geht mit dem Red Bull Seifenkistenrennen 2017 die dritte Schweizer Ausgabe über die Bühne. Für Lausanne ist es ein Heimspiel: Nachdem 2002 unerschrockene Piloten in tollen Kisten in Bern um die Wette gefahren sind, erfreuten sich 2005 die Westschweizer über fulminante Starts, spektakuläre Crashs und überglückliche Sieger.

Achtung, fertig, los: So läuft die Bewerbungsphase

Bevor in den Garagen und Werkstätten der Schweiz geplant und gehämmert wird, lohnt es sich, zuerst die Teilnahmebedingungen genau zu studieren.

Die Bewerbung erfolgt in zwei Schritten: Interessierte bestellen sich per Mail oder Postkarte die Bewerbungsbox inklusive Skizzenblatt für den Bauplan. Die Deadline dafür ist der 24. Mai. Die Baupläne müssen bis zum 2. Juni eingereicht werden. Eine Jury entscheidet anschliessend über die 70 Teams. Wer dabei ist, erfährt das in der Woche vom 12. Juni.

De Schnäller isch de Gschwinder.

mat clouds clouds guys

Wo die Action abgeht.

Location

Lausanne

Avenue d'Ouchy

Château d'Ouchy, Place du Port, 1006 Lausanne.

sun clouds guy

Social hub

Mehr anzeigen

screws-1 screws-2